Verband der Prüfingenieure - Digitalisierung
Verband der Prüfingenieure - Digitalisierung

Die elektronische bautechnische Prüfakte - ELBA

Ausgangssituation

Im Jahr 2017 wurde das Onlinezugangsgesetz verabschiedet, das die Grundlage zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung bildet und vorsieht, dass Verwaltungsleistungen bis spätestens 2022 online zugänglich gemacht werden müssen. Mit dem Gesetzt soll der Digitalisierung in Deutschland Vorschub geleistet werden. Auch Baugenehmigungsverfahren müssen bis zum Ablauf dieser Frist vollständig digitalisiert sein.

Die Bundesvereinigung der Prüfingenieure für Bautechnik e.V. (BVPI) sieht darin eine große Chance, den Prüfprozess für bautechnische Nachweise zu digitalisieren und die Entwicklung zu nutzen, bundesweit eine einheitliche Struktur zu entwickeln und koordiniert mit dem Arbeitskreis Digitalisierung die Implementierung der elektronischen bautechnischen Prüfakte ELBA.

Ziel

Die BVPI hat das Ziel, einen wichtigen Teil der Digitalisierungsaufgabe zu übernehmen und gemeinsam mit Bauaufsichtsbehörden, Prüfingenieuren und Nachweiserbringern eine Schnittstelle zu schaffen, die einen kompletten digitalen Datenaustausch prüfpflichtiger bautechnischer Unterlagen ermöglicht. In einer elektronischen Akte können dann künftig Bauaufsichtsbehörden, Prüfingenieure und Nachweisersteller direkt, sicher und ohne Medienbrüche miteinander kommunizieren.

Die technischen Voraussetzungen garantieren hierbei eine ausfallsichere Datenverwahrung und stellen sicher, dass die Schnittstelle unabhängig vom verwendeten Digitalisierungsverfahren von jedem Anwender genutzt werden kann. Das System wird schnittstellenoffen sein und auch die Anbindung von Datenbanken der Bauaufsichten ermöglichen. Einige Länder und Kommunen und Prüfingenieure haben bereits funktionierende Antworten auf die bestehenden Herausforderungen gefunden. Die BVPI möchte diese Module und Lösungen in eine bundeseinheitliche Struktur einbeziehen, die eine Zusammenarbeit vereinfacht und gemein-sam mit allen Beteiligten eine Grundlage für sicheres und praxisorientiertes Arbeiten schaffen.

ELBA ist eine webbasierte Daten- und Kommunikationsplattform für bautechnische Nachweise. Die jahrzehntelangen Erfahrungen der hoheitlich tätigen Prüfingenieure werden mit ELBA in eine digitale Arbeitsweise transformiert und allen beteiligten Nutzern zur Verfügung gestellt. Sie ermöglicht es allen Nutzern, sich jederzeit auf einem identischen Informationslevel zu bewegen, und entlastet die mitwirkenden Bauaufsichten im digitalen Genehmigungsprozess.

Die Arbeiten an ELBA laufen bereits auf Hochtouren. Deshalb möchten wir Sie einladen, sich an unserer Umfrage zur "elektronischen bautechnischen Prüfakte" zu beteiligen und damit die Entwicklung aktiv mitzugestalten. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Ihren Vorstellungen und Ideen, den Prozess zu beeinflussen und gemeinsam mit uns Rahmenbedingungen und Schnittstellen zu definieren. Lassen Sie uns Vertrauen in eine neue Form der Arbeit schaffen und an einer verlässlichen Lösung arbeiten, die den Standards und dem Sicherheitsbewusstsein des deutschen Prüfingenieurwesens gerecht wird und die Abläufe, einfacher, schneller und sicherer macht.

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung und auf den gemeinsamen Weg mit Ihnen.

Informationen

Ansprechpartner

Martin Hamann
martin.hamann@hamann-ingenieure.de